Streckenflug

Hat man den Pilotenschein in der Tasche, stehen die ersten Streckenflüge an. Mit entsprechender Vorbereitung können bei geeigneter Wetterlage Strecken von mehreren hundert km allein im Segelflug zurückgelegt werden.

Im LSCCR wird der Streckensegelflug aktiv betrieben.

Neben den Vereinsmaschinen fliegen im Verein auch viele Piloten mit eigenen Leistungsflugzeugen. Aber auch der vereinseigene Flugzeugpark bietet beste Voraussetzung für erlebnisreiche Flüge. Die Instrumentierung haben wir für alle Flugzeuge modernisiert auf neuesten Stand gebracht, dazu gehören ASK 13 mit LX8000 sowie Junior, LS4 und Discus 2cT jeweils mit LX9070. Wir bieten 1-2 mal im Jahr für Interessierte gemeinsame Streckenfluglager an.

Weltrekorde im Segelflug

Für Interessierte hier auch die aktuellen Weltrekorde – im Verein arbeiten wir noch daran 😉

Der längste Segelflug
Am 21. Januar 2003 flogen Klaus Ohlmann(GER) und Karl Rabeder(AUT) in einem Nimbus 4DM Streckenweltrekord. Die Distanz über Chapelco, El Juncalito, El Maiten und Laguna Diamante in Argentinien betrug 3.008 km !

Der höchste Segelflug
Am 29. August 2006 erreichten Steve Fossett(USA) und Einar Enevoldson(NOR) in einem Eigenbau names „Perlan“, einer modifizierten DG-500, mit einer Höhe von 15.460 m den Höhenweltrekord !

Der schnellste Segelflug
Klaus Ohlmann(GER) und Matias Garcia(ARG) erreichten am 22. Dezember 2006 in einem Nimbus 4DM bei einem 500km Ziel-Rückkehr-Flug eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 306 km/h !